Magdeburg - Die Getreideernte in Sachsen-Anhalt beginnt in diesem Jahr früher. "Bereits Ende Juni werden die Mähdrescher auf die Felder fahren, das ist etwa zwei Wochen eher als üblich", sagte der Hauptgeschäftsführer des Landesbauernverbandes, Fritz Schumann. Nach derzeitiger Lage könnte es eine normale Ernte werden. "Doch wir haben die Körner noch nicht im Sack." Eine lange Hitzeperiode könnte alles verändern. "Die Pflanzen sind an hohe Temperaturen nicht gewöhnt, wir hatten zwar viel Sonne, aber nicht so viele heiße Tage", sagte Schumann. Im Juni würden zuerst der Winterraps und die Wintergerste gedroschen. Wichtigste Kultur ist aber der Winterweizen.