Halberstadt - Nach dem Busunfall in Halberstadt bleibt die Bundesstraße 81 am Unglücksort vorerst auf einer Seite gesperrt. Das hat der Landkreis Harz festgelegt. Am Dienstagmorgen war dort ein Linienbus von der Straße abgekommen und hatte eine Ecke eines am Straßenrand stehenden Hauses weggerissen. Der Fahrer starb, sieben Fahrgäste wurden verletzt. Bis kommende Woche dürfe die Straße an der Stelle nur auf der anderen Fahrbahnseite und nur in eine Richtung befahren werden, sagte eine Sprecherin des Kreises am Mittwoch. Ein Statiker sei beauftragt, das Haus zu untersuchen. Die Todesursache des Fahrers ist nach Angaben der Polizei noch nicht endgültig geklärt. Sie geht davon aus, dass er mit Herz-Kreislauf-Versagen am Steuer zusammengebrochen und auch daran gestorben ist.