Magdeburg - Spätestens bis 2022 sollen in Sachsen-Anhalt alle bestandsfähigen Kitas und Schulen saniert und mit moderner Computertechnik ausgestattet sein. Das kündigte Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) am Mittwoch in Magdeburg an. Derzeit laufen laut Ministerium landesweit 100 Projekte, die Investitionssumme liege bei 150 Millionen Euro. Sie müssen bis Ende März 2015 beendet sein. In der nun gestarteten neuen EU-Förderperiode sollten nochmals 450 Millionen Euro investiert werden. Bis Ende des Jahres erwartetet das Finanzministerium grünes Licht von der EU. Hauptziel ist, die Energieeffizienz deutlich zu erhöhen und den CO2-Ausstoß zu verringern. Zudem werden die Lernbedingungen deutlich verbessert.