Sülzetal - Die Vorzeichen für die am 19. Juni offiziell beginnende Kirschernte in Sachsen-Anhalt stehen gut. "Es sieht besser aus als im vorigen Jahr", sagte der Vorsitzende des Landesverbandes Sächsisches Obst, Udo Jentzsch. Der Ertrag an Süßkirschen war 2013 mit 1120 Tonnen um mehr als 700 Tonnen niedriger als im Vorjahr. Auf dem Obsthof Hornemann in Sülzetal wird bereits seit dem 3. Juni gepflückt - so früh wie noch nie. Sabine Hornemann beobachtet trotz höherer Preise einen starken Kundenandrang. Für eine gute Ernte müsse allerdings das Wetter gut bleiben. Es werde voraussichtlich etwa fünf weitere Wochen gepflückt.