Mansfeld - Alles rund um die Kindheit von Martin Luther (1483-1546) ist seit Samstag im neuen Museum in seiner Heimatstadt Mansfeld im Südharz zu erfahren. Der Komplex aus Neubau und Elternhaus gilt als das weltweit erste Haus, das sich speziell den frühen Lebensjahren des Theologen widmet. Wie ein Sprecher der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt sagte, strömten am Samstag Hunderte von Besuchern in das Museum. Auf 600 Quadratmetern zeigt die Dauerschau unter dem Motto "Ich bin ein Mansfeldisch Kind" rund 230 Objekte. Teils multimedial wird das Leben und der Alltag der Familie Luther im Mittelalter erzählt.