Stolberg - Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt berät seit Montag über den Doppelhaushalt für 2015 und 2016. Das Kabinett kam zu einer zweitägigen Klausurtagung in einem Hotel in Stolberg im Harz zusammen, wie die Staatskanzlei in Magdeburg mitteilte. Ergebnisse sollen an diesem Dienstag der Öffentlichkeit präsentiert werden. Für die Aufstellung des Landeshaushalts arbeitet die Regierung jeweils einen Vorschlag aus. Der Landtag kann diesen dann noch abändern und wird ihn beschließen.

Auf dem Programm von Regierungschef Reiner Haseloff (CDU) und den Ressortvertretern steht unter anderem die Finanzierung der Unikliniken. Nach früheren Angaben wollte Wissenschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) ein Konzept vorlegen. Auch über die Verwendung von 30 Millionen Euro, die mit der Übernahme der kompletten Bafög-Kosten durch den Bund frei werden, wird beraten.