Stolberg - Die Fußball-WM mit dem Spiel Deutschland-Portugal hat Sachsen-Anhalts Landesregierung bei ihrer Klausur im Harz nicht kaltgelassen. Auf die Frage nach den Höhepunkten der zweitägigen Sitzung sagte Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) am Dienstag: "Mein Vortrag und das Fußballspiel." Das Kabinett hatte am Montagabend das Spiel in einem Hotel in Stolberg gemeinsam verfolgt. Einige seien richtig fußballbegeistert, andere hätten sich begeistern lassen, sagte Bullerjahn. Allerdings: In der Ministerriege hätten manche an der falschen Stelle gejubelt. Namen wolle er aber nicht nennen.