Magdeburg - Dem Bundeswehr-Landeskommando Sachsen-Anhalt steht künftig Oberst Axel Lautenschläger (50) vor. Bei einer feierlichen Kommandoübergabe übernahm er am Mittwoch in Magdeburg die Aufgabe von Oberst Claus Körbi (58). Körbi war laut Bundeswehr seit 2011 Kommandeur des Landeskommandos und damit erster Ansprechpartner der Landesregierung. Seit Mai leitet er das Landeskommando Bremen. Der Öffentlichkeit wurde Körbi während des Hochwassers 2013 bekannt, unter anderem war er beteiligt an der Sprengung von drei Lastkähnen am Deichbruch bei Fischbeck.

Der neue Kommandeur des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, Oberst Lautenschläger, hat seit 1983 diverse Stationen bei der Bundeswehr durchlaufen und war zweimal im Afghanistaneinsatz. Das Landeskommando Sachsen-Anhalt ist zuständig für die zivil-militärische Zusammenarbeit mit den zivilen Dienststellen und Behörden des Landes. Das spielt vor allem eine Rolle im Fall von schweren Unglücken oder Katastrophen.