London - Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki hat gute Aussichten auf einen erfolgreichen Wimbledon-Auftakt. Die Berlinerin spielt in der ersten Runde gegen die Weltranglisten-82. Julia Glushko aus Israel, der sie bislang noch nie gegenüberstand.

Die Nummer 19 der Setzliste darf am Dienstag auf dem Centre Court eröffnen, weil die Siegerin von 2013, die Französin Marion Bartoli, ihre Karriere beendet hat. "Das ist auf jeden Fall ein gutes Auftaktlos", urteilte Bundestrainerin Barbara Rittner. "Bei Sabine geht es darum, Runde für Runde zu spielen. Wenn sie erst mal ins Turnier kommt, ist sie gefährlich für jeden."

Auch Angelique Kerber und Andrea Petkovic erwischten gute Lose, hatten bei der Auslosung am Freitag für das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres aber nur zum Teil Glück. Die Kielerin Kerber trifft zunächst auf die Polin Urszula Radwanska. "Urszula ist für Angie sicherlich unangenehm, weil sie sich gut kennen", sagte Rittner. Das bisher einzige Duell mit der jüngeren Schwester der Nummer vier der Welt Agnieszka Radwanska, entschied die 26-Jährige klar für sich.

Allerdings droht der besten deutschen Tennisspielerin bei der traditionsreichen Rasen-Veranstaltung ein frühes Duell mit Maria Scharapowa. Mit der russischen French-Open-Siegerin könnte es die beste deutsche Spielerin im Achtelfinale zu tun bekommen. Auf French-Open-Halbfinalistin Petkovic wartet möglicherweise schon in der dritten Runde die kanadische Aufsteigerin Eugenie Bouchard. Erste Gegnerin der an Nummer 20 gesetzten Darmstädterin ist die polnische Weltranglisten-103. Katarzyna Piter.

Acht deutsche Damen und sieben deutsche Herren sind von Montag in London am Start. Julia Görges (Bad Oldesloe) erwischte für den Beginn die an 23 gesetzte Tschechin Lucie Safarova. Der an Position 22 gesetzte Augsburger Philipp Kohlschreiber beginnt gegen den Niederländer Igor Sijsling. Dustin Brown aus Winsen an der Aller, der in Halle/Westfalen mit einem Sieg gegen Rafael Nadal auf sich aufmerksam machte, steht Marcos Baghdatis aus Zypern gegenüber.

Qualifikant Tim Pütz hat für sein Grand-Slam-Debüt Teimuras Gabaschwili aus Russland als Erstrundengegner zugelost bekommen. "Wow, was für ein Tag", hatte der 26-jährige Pütz schon nach seiner erfolgreichen Qualifikation in sozialen Netzwerken geschrieben, "ein unglaubliches Gefühl". Routinier Tommy Haas musste seine Teilnahme wegen einer erneuten Schulteroperation absagen.

Traditionell eröffnet wird das Turnier an der Church Road am Montag vom britischen Titelverteidiger Andy Murray, der sich mit dem Belgier David Goffin auseinandersetzen muss. Für den spanischen Branchenprimus Nadal ergab die Auslosung für die zweite Runde ein mögliches Wiedersehen mit dem Tschechen Lukas Rosol, an dem er vor zwei Jahren in der zweiten Partie überraschend gescheitert war.

Machbare Wimbledon-Auftaktlose - Kerber dr...

London - Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki hat gute Aussichten auf einen erfolgreichen Wimbledon-Auftakt. Die Berlinerin spielt in der ersten Runde gegen die Weltranglisten-82. Julia Glushko aus Israel, der sie bislang noch nie gegenüberstand.

  • Sabine Lisicki stand im letzten Jahr sensationell im Finale von Wimbledon.

    Sabine Lisicki stand im letzten Jahr sensationell im Finale von Wimbledon.
    Quelle: Christophe Karaba

  • Angelique Kerber trifft in der ersten Runde auf die Polin Urszula Radwanska.

    Angelique Kerber trifft in der ersten Runde auf die Polin Urszula Radwanska.
    Quelle: Yoan Valat