Eastbourne - Tennisspielerin Angelique Kerber hat ihren vierten WTA-Einzeltitel verpasst. Bei ihrer Generalprobe für Wimbledon verlor Deutschlands derzeit beste Spielerin das Finale des mit 522 000 Euro dotierte Rasenturniers im englischen Eastbourne.

Die 26 Jahre alte Kielerin unterlag der US-Amerikanerin Madison Keys mit 3:6, 6:3, 5:7. Für die 19-jährige Keys war es in ihrem ersten WTA-Finale der erste Sieg. Kerber, die beim Turnier vor zwei Jahren ebenfalls das Finale verloren hatte, musste nach zwei Siegen die erste Niederlage gegen die Amerikanerin hinnehmen.

Linkshänderin Kerber fand ihren Rhythmus nicht. Keys setzte die Deutsche mit ihrem harten Aufschlag und ihrer Vorhand unter Druck und beendete den hartumkämpften dritten Satz nach einer Gesamtspielzeit von 1:55 Stunden. Die Amerikanerin schlug 17 Asse. In Wimbledon trifft die an Position neun gesetzte Kerber am Montag in der ersten Runde auf die Polin Urszula Radwanska.