Thale - Die Investoren des Baumwipfelpfades in Thale halten trotz eines geplanten ähnlichen Projektes im Harz an ihrem Vorhaben fest. "Natürlich sind wir nicht begeistert von einem zweiten, nur 50 Kilometer entfernten Pfad bei Bad Harzburg", sagte die Geschäftsführerin der Seilbahnen Thale GmbH, Pamela Groll, am Montag. Sie akzeptiere das Projekt in Bad Harzburg jedoch, weil die gesamte Region von beiden profitieren werde. Die Seilbahnen GmbH will für 1,6 Millionen Euro im Bereich Rosstrappe einen 690 Meter langen und bis zu 25 Meter hohen Baumwipfelpfad bauen. Bei Bad Harzburg soll nach Angaben der Stadt ebenfalls Baumwipfelpfad entstehen.