Magdeburg - Ein 141 Tonnen schwerer Gaskühler ist am Montag per Schwertransport in Sachsen-Anhalt eingetroffen. Die Maschine aus Berlin kam mit einem Schiff in Aken im Landkreis Anhalt-Bitterfeld an, von dort sollte sie am Abend auf einem Lkw-Tross zum Flughafen Leipzig-Halle rollen, wie das Speditionsunternehmen Schenker mitteilte.

"Normalerweise verschicken wir Schwertransporte nicht über die Luft", sagte eine Sprecherin der Schwermaschinenfabrik Borsig in Berlin. "Doch der Kunde benötigt den Kühler sehr dringend und es muss schnell gehen." Genutzt werde das größte Frachtflugzeug der Welt, eine sechsstrahlige Antonov AN 225.

Der Transport auf der A9 vom Hafen Aken bis zum Flughafen sollte fünf bis sieben Stunden dauern. "Die Zufahrtswege zum Flughafen Leipzig/Halle werden daher nur eingeschränkt nutzbar sein", sagte der Sprecher der Bahn-Tochter Schenker, Gerhard Felser.

Der Schwerlasttransporter ist nach Angaben der Spedition mit einem ziehenden und einem schiebenden Lkw insgesamt gut 51 Meter lang, 3,65 Meter breit und 4,30 Meter hoch. Mit allen Fahrzeugen bringe der Transporter ein Gewicht von 293 Tonnen auf die Waage. Kommende Woche soll die Maschine in einer Düngerfabrik in Edmonton in Kanada eintreffen.