Dessau-Roßlau - Nach dem Familiendrama in Sandersdorf-Brehna (Kreis Anhalt-Bitterfeld) ist das Motiv dafür noch unklar. Ein 41-Jähriger hatte den Ermittlungen zufolge am Sonntagabend auf seine Frau geschossen. Die vierjährige Tochter stürzte aus dem 1. Obergeschoss. Die 29 Jahre alte Frau liege noch mit Schussverletzungen auf der Intensivstation, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Auch das Mädchen werde noch im Krankenhaus behandelt. Der wegen Mordversuchs in Untersuchungshaft sitzende Mann habe die Aussage verweigert.

Eine Zeugin hatte die Polizei am Sonntag darüber informiert, dass eine Frau mit einem Kind im Arm im Nachbarhaus am Fenster stehe und um Hilfe rufe, weil ihr Mann sie erschießen wolle. Die verletzte Frau wurde wenig später von Beamten in Sicherheit gebracht. Ihr Mann verschanzte sich zunächst, gab dann aber auf.