Magdeburg - Eine Lego-Animation, eine Wüsten-Doku und das Katzen-Video eines Elfjährigen haben eines gemeinsam: Die Amateurfilme sind unter den 36 nominierten Videoclips des 28. Bundesfestivals Video 2014. Von Freitag an wird das Festival in Halle stattfinden, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten. Etwa 500 Videofilmer aus ganz Deutschland werden erwartet. Zum Abschluss werden am Sonntag die besten von einer Jury ausgewählten Videos mit Preisen bedacht. Bis zu 1000 Euro können die Besten dabei gewinnen. Im Rahmen des Festivals finden zudem Film- und Kreativitätsseminare statt. Das Projekt wird vom Bund gefördert.