Halle - Die Polizei in Halle hat einen 29-Jährigen aus dem Rockermilieu festgenommen. Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd am Mittwoch mitteilte, werden dem Mann mehrere Delikte zur Last gelegt, bei denen andere zu Schaden kamen. Er soll verwickelt sein in Schüsse auf einen 24-jährigen Rocker Anfang Mai in Halle und zudem im März einem 35-Jährigen einen Schlag gegen den Kopf versetzt haben. Bei der Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen des Verdächtigen fand die Polizei nach eigenen Angaben eine Pistole und eine größere Menge Bargeld sowie diverse Beweise. Der 29-Jährige soll inzwischen nicht mehr Mitglied einer der rivalisierenden Rockerbanden in Halle sein. Er schweigt zu den Vorwürfen, wie eine Polizeisprecherin sagte.