Magdeburg - Der unterlegene Landratskandidat der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD) im Burgenlandkreis, André Poggenburg (39), soll neuer Chef der Landespartei werden. Dies sagte der kommissarische AfD-Landeschef Tobias Rausch (24) am Donnerstag auf Anfrage. Zunächst hatte Rausch selbst kandidieren wollen, nun schlage er aber Poggenburg vor. Er selbst wolle sich stattdessen um das Wahlprogramm für die Landtagswahl 2016 kümmern. Die AfD will an diesem Samstag in Güsten im Salzlandkreis auf einem außerordentlichen Landesparteitag einen neuen Landesvorstand wählen.