Magdeburg - Das Magdeburger Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen zeigt von der kommenden Woche an die erste Retrospektive zum Gesamtwerk des Dresdner Malers Max Uhlig. Unter dem Titel "Vor der Natur gewachsen" werden Gemälde und Zeichnungen aus mehr als 55 Schaffensjahren des heute 77-Jährigen zu sehen sein, wie Museumsleiterin Annegret Laabs sagte. Uhligs grafisches Werk sei sehr gut aufgearbeitet, Zeichnungen und Malerei weniger. Ein gigantisches Werk von Uhlig wird es bald dauerhaft in Magdeburg geben: In der spätgotischen Johanniskirche werden 13 von ihm entworfene Glasfenster eingebaut.