Bad Dürrenberg - Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Dürrenberg (Saalekreis) ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Unter Verdacht steht eine 58-jährige Frau, wie ein Polizeisprecher am Freitag in Merseburg mitteilte. Sie hatte sich allein in der Wohnung aufgehalten, in der das Feuer ausgebrochen war. Die Frau wurde verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Rettungskräfte brachten am Donnerstag insgesamt 25 Hausbewohner in Sicherheit. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Mieter konnten am Abend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Schadenshöhe lagen zunächst keine Angaben vor.