Burg - Ein betrunkener Fahrradfahrer hat sich in der Nacht zu Sonntag mit der Polizei in Burg (Jerichower Land) angelegt. Der 24 Jahre alte Mann sei in Schlangenlinien und ohne Licht unterwegs gewesen, teilte die Polizei in Burg mit. Während der wackligen Fahrt habe er auch noch telefoniert. Beamte stoppten den unsicheren Fahrer und stellten einen Atemalkohol von 1,76 Promille fest. Als sie den Betrunkenen aufforderten, zur Blutentnahme mitzukommen, beleidigte der polizeibekannte Mann die Beamten und wehrte sich. Gegen den Radfahrer sei ein Strafverfahren eingeleitet worden.