Stendal - Wegen Unregelmäßigkeiten bei der Kommunalwahl am 25. Mai wird in Stendal die Briefwahl zum Stadtrat wiederholt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Stadtrat am Montagabend in Stendal, wie ein Stadtsprecher am Dienstag entsprechende Berichte der "Magdeburger Volksstimme" und des MDR bestätigte. Einen Termin für die Wiederholung gebe es noch nicht, sagte der Sprecher. Die Briefwahl müsse binnen eines halben Jahres stattfinden. Zur Stadtratswahl hatten zwölf bevollmächtigte Personen mehr Briefwahlunterlagen abgeholt als gestattet. Laut Kommunalwahlgesetz darf ein Bevollmächtigter nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten - in Stendal hätten sie aber bis zu 30 Briefwahlunterlagen erhalten.