Asmusstedt/Halberstadt - Ein 48 Jahre alter Mann hat auf einer Freiluftveranstaltung am Donnerstag in Asmusstedt (Landkreis Harz) schwere Verbrennungen durch einen falsch gezündeten Gaskocher erlitten. Der an Armen, Beinen und Kopf verletzte Mann sei mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Hannover geflogen worden, teilte die Polizei in Halberstadt am Freitag mit. Nach ersten Erkenntnissen habe der 48-Jährige am Donnerstag einen Campingkocher nicht richtig benutzt. Dabei sei Gas aus einer Kartusche explosionsartig verbrannt. Der Mann habe zudem Rauchgas eingeatmet.