Ilsenburg - Das Duo Anja Schneiderheinze/Lisette Thöne vom ESC Erfurt sowie die Bobs des Schweizer Olympia-Zweiten Beat Hefti holten sich die Siege beim 19. internationalen Sommer-Cups in Ilsenburg. Die Erfurterinnen schoben am Samstag vor rund 3000 Zuschauern in beiden Durchgängen Bestzeit.

Auch auf den Plätzen dahinter landeten Thüringerinnen mit bisherigen Anschieberinnen an den Lenkseilen. Zweite wurden mit fünf Hundertstel Rückstand Christin Senkel/Franziska Bertels (Meiningen/ Erfurt) vor Stefanie Schneider/Patricia Polifka (Meiningen/Erfurt +0,14 s) und Stefanie Szczurek/Erline Nolte (Oberhof/Winterberg +0,15).

Die Schweizer Beat Hefti/Alex Baumann waren in beiden Durchgängen jeweils zwei Zehntelsekunden schneller als die Oberhofer Maximilian Arndt/Ben Heber. Die Eidgenossen siegten in 11,33 Sekunden vor dem Oberhofer Duo sowie ihren zeitgleichen Teamkollegen Rico Peter/Simon Friedlie. Im Vierer gewann die Heftie-Crew in 11,48 Sekunden vor den Oberhofer Teams von David Ludwig (+0,26) und Weltmeister Arndt (+0,27).

Schnellste Skeletoni waren Corinna Leipold (Oberhof) und Fabian Küchler (Suhl).