Magdeburg - Sachsen-Anhalts Landtag hat ein neues Gaststättengesetz beschlossen. Alle Fraktionen stimmten dem Entwurf am Donnerstag zu. Danach dürfen Vereine auch künftig Nicht-Mitglieder mit alkoholischen Getränken bewirten. Das war heftig umstritten. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband befürchtete ein Kneipensterben wegen der Konkurrenz durch die Vereine. Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) sagte, die Regeln etwa für die Eröffnung einer neuen Gaststätte seien nun vereinfacht und angeglichen an die von Thüringen und Sachsen. Die Gastronomie sei ein bedeutendes Gewerbe - mit 5000 Betrieben, 38 000 Mitarbeitern und einer Milliarde Euro Jahresumsatz.