Wernigerode - 17 Männer und Frauen aus Sachsen-Anhalt sind für ihr Engagement im Brand- und Katastrophenschutz geehrt worden. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) überreichte ihnen am Samstag in Wernigerode Goldene oder Silberne Ehrenzeichen. Gold ging an die Feuerwehrleute Werner Steiner (Quedlinburg), Erhardt Hödel (Großkorbetha) und Olaf Schleife (Tagewerben) sowie an Manfred Helm vom Amt für Brand- und Katastrophenschutz im Burgenlandkreis. Mit Gold werden Menschen geehrt, die mehr als 40 Jahre hervorragende Dienste geleistet oder sich unter Lebensgefahr eingesetzt haben. Silber gibt es für mehr als 25 Jahre oder besonderen Mut.