Halle - Ein 27-Jähriger soll in Halle einen Mann mit einem Messer niedergestochen und ihm schwere Verletzungen zugefügt haben. Das 33-jährige Opfer musste nach der Tat am Sonntag in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Dienstag in Halle mitteilte. Nach der Festnahme des Tatverdächtigen am Montag wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der am Dienstag Haftbefehl erließt. Gegen den Mann wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Nähere Einzelheiten zu dem Fall wurden zunächst nicht bekannt.