Wendefurth/Berlin - Das Pumpspeicherwerk Wendefurth (Harz) geht in der kommenden Woche offiziell in Betrieb. Es war in den zurückliegenden zwei Jahren für 40 Millionen Euro saniert worden, wie der Betreiber Vattenfall am Dienstag mitteilte. Seit Ende Mai läuft der Probebetrieb. Zum offiziellen Start am 31. Juli wird auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) erwartet.

Das Werk in Wendefurth soll hauptsächlich als Speicher für Strom aus erneuerbaren Energien genutzt werden, wie Vattenfall weiter mitteilte. Die Menge, die dort erzeugt wird, entspreche rein rechnerisch dem jährlichen Stromverbrauch von 26 000 Haushalten.

In einem Pumpspeicherwerk wird Wasser zunächst von einem Becken in ein anderes, höher liegendes gepresst. Dann stürzt es wieder herunter und treibt dabei eine Turbine mit einem Generator an und erzeugt Strom.