Berlin/Magdeburg - Die Deutsche Orchestervereinigung hat vor der geplanten Unterzeichnung des letzten von neun Theaterverträgen in Sachsen-Anhalt den Rücktritt von Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) gefordert. "Dorgerloh sollte die Konsequenzen ziehen und für seine sachlich wie menschlich völlig verfehlte Kulturpolitik zurücktreten", sagte Vize-Geschäftsführer Andreas Masopust am Mittwoch in Berlin. Besonders kritisierte er Äußerungen Dorgerlohs, wonach Diskussionen um die Theater immer ein groß inszenierter Prozess seien. An diesem Donnerstag soll der Vertrag des Landes für die Förderung der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle unterzeichnet werden. Der jährliche Landeszuschuss sinkt dort von rund zwölf auf neun Millionen Euro.