Halle - Das Land Sachsen-Anhalt bringt heute in Halle den letzten von insgesamt neun Theaterverträgen auf den Weg. Er sieht vor, dass die dortige Theater, Oper und Orchester GmbH statt bisher 12 nur noch 9 Millionen Euro Landesförderung im Jahr erhält. Insgesamt gibt Sachsen-Anhalt bis 2018 jährlich 30 Millionen Euro für die Theater aus, bislang waren es 36 Millionen Euro. Die Deutsche Orchestervereinigung hatte vor der geplanten Unterzeichnung des Vertrages den Rücktritt von Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) gefordert. Er solle die Konsequenzen aus seiner sachlich wie menschlich verfehlten Kulturpolitik ziehen, hieß es.