Leipzig - Starker Regen hat die Bahnstrecke von Leipzig nach Naumburg am Sonntagabend bei Leipzig-Leutzsch überflutet. Sie musste eineinhalb Stunden gesperrt werden, bis das Wasser wieder abgelaufen war, wie ein Bahnsprecher in Berlin berichtete. Mehrere Züge hatten entsprechend lange Verspätungen. Um 19.45 Uhr wurde der Abschnitt wieder freigegeben. Erst am Samstagmorgen hatte ein Blitzeinschlag im Stellwerk im brandenburgischen Niedergörsdorf den Bahnverkehr zwischen Leipzig und Berlin behindert. In der Folge waren 72 Züge des Nah- und Fernverkehrs verspätet unterwegs.