Magdeburg/Burg - Die umstrittene Schweinezuchtanlage in Gladau im Jerichower Land ist am Dienstag von Kontrolleuren des Veterinäramtes untersucht worden. Einzelheiten könnten wegen des laufenden Verfahrens nicht genannt werden, sagte ein Sprecher des Landeskreises auf Anfrage. Die Staatsanwaltschaft hatte den Betrieb erst im März wegen des Anfangsverdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz durchsucht. Dieses Verfahren, das auf eine Anzeige des Landkreises basiert, laufe weiterhin, hieß es nun von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Stendal.