Bielefeld - Der Hallesche FC hat im zweiten Saisonspiel der 3. Fußball-Liga den ersten Sieg gefeiert. Mit 5:1 (1:1) gewannen die Sachsen-Anhalter am Samstag bei Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld. Christoph Hemlein hatte die Gastgeber vor 18 000 Zuschauern nach 26 Minuten in Führung gebracht, kurz vor der Halbzeit gelang Sascha Pfeffer (42.) der Ausgleich. Durch ein Eigentor von Julian Börner in der 60. Minute drehte Halle das Spiel und sorgte in der 66. Minute durch Marcel Franke für das 3:1. Osayamen Osawe (82./85.) erhöhte mit einem Doppelschlag zum Endstand.

Die Führung für Bielefeld durch Hemlein mit einem Kopfball-Lupfer über den Halleschen Torwart Pierre Kleinheider hielt nicht lange. Mit einem Flachschuss ins lange Eck nutzte Pfeffer eine der wenigen Chancen für die Gäste. Ein Eigentor nach einer Ecke brachte Halle auf die Siegerstraße. Börner fälschte den Ball ins lange Eck ab. Nur sechs Minuten später kam Marcel Franke erneut nach einer Ecke frei zum Kopfball und sorgte für die Vorentscheidung. Der eingewechselte Osawe tunnelte zunächst Bielefelds Torwart Alexander Schwolow und umkurvte ihn drei Minuten später zu seinem zweiten Treffer.