Magdeburg - Auf den Straßen Sachsen-Anhalts ist es am Wochenende angesichts der Paarungszeit bei den Rehen zu zahlreichen Wildunfällen gekommen. Allein das Polizeirevier Salzwedel meldete am Sonntag sieben Wildunfälle. Darunter waren vier Zusammenstöße mit einem Reh sowie jeweils ein Unfall mit einem Wildschwein, einem Rothirsch und einem Dachs. An den Autos entstanden Sachschäden, für die Tiere endete der Zusammenstoß oft tödlich. Die Brunftzeit bei den Rehen beginnt Mitte Juli und dauert bis Ende August. Die Böcke verfolgen in dieser Zeit die Ricken und achten kaum auf den Straßenverkehr.