Salzwedel/Ardensee - Rund 5000 Haushalte in der nördlichen Altmark müssen ihr Trinkwasser abkochen, weil Keime gefunden worden sind. Betroffen ist die Region mit 24 Orten rund um Arendsee, wie die Leiterin des Gesundheitsamts des Altmarkkreises Salzwedel, Cornelia Schmidt, am Dienstag mitteilte. Bei Kontrollen seien unter anderem Colibakterien gefunden worden. Für mindestens sieben Tage sollten die Menschen jedes Wasser, das mit Lebensmitteln in Berührung kommt oder das sie trinken wollen, sprudelnd abkochen. Schmidt sagte, bislang seien keine Erkrankungen aufgrund der Keimbelastung bekannt.