Halle/Magdeburg - Nach tagelangen Unwettern mit starkem Regen und Gewittern sind in Sachsen-Anhalt teils schwere Schäden zu beklagen. In Zeitz (Burgenlandkreis) müssen auf Schloss Moritzburg die Kasematten in den kommenden Tagen abgerissen werden, wie ein Sprecher der Stadt am Dienstag mitteilte. Das Dach und die zweite Etage der Gewölbebauten seien eingestürzt, die Außenmauern nicht mehr ausreichend standfest.

Auf der Autobahn 9 (Berlin-München) bei Coswig sind voraussichtlich bis Freitagabend in Richtung München die rechte Fahrspur und der Standstreifen gesperrt, weil dort Unwetterschäden beseitigt werden müssen, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei sagte.

Innerhalb einer Woche hatten sich dort bei starkem Regen zweimal Erde und Geröll von einem Bahndamm gelöst und waren auf die Autobahn gerutscht. Die Autobahn sei in diesem Bereich auf zwei Spuren befahrbar. Wegen Reparaturarbeiten können Züge die Strecke zwischen Coswig und Dessau weiter nur eingleisig passieren. Dies werde voraussichtlich bis Sonntag dauern, es müsse mit Verspätungen gerechnet werden, teilte die Bahn mit.

Nach Angaben von Meteorologen beruhigt sich das Wetter in den kommenden Tagen mit Hoch "Carlos". Es könne aber örtlich Schauer und Gewitter geben. Zum Wochenende steige das Risiko von Unwettern. Es bleibe sommerlich warm, wenn auch schwül, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Hochwasser ist nach Angaben von Hydrologen nicht in Sicht, auch wenn die Wasserstände von Flüssen wie der Ilse, Holtemme und Selke je nach lokalen Regenmengen ansteigen und die Alarmstufe 1 - die niedrigste von 4 - erreicht werden könnte.

Heftiger Regen hatte die Feuerwehr am Montag bis in die späten Abendstunden in Sachsen-Anhalt auf Trab gehalten. Straßen wurden überflutet, in Unterführungen wie im Magdeburger Stadtteil Buckau sammelten sich die Regenmassen, Fahrzeuge steckten darin fest. Eine Frau musste aus ihrem Wagen gerettet werden. In Halle stand eine Unterführung im Hauptbahnhof zeitweise unter Wasser. Keller liefen voll, Regenmassen sammelten sich auf Balkonen und Dachterrassen.