Calbe - In Calbe (Salzlandkreis) ist ein 15-Jähriger mit einer Softairwaffe angeschossen worden. Der Jugendliche mähte am Mittwochnachmittag Gras, als er plötzlich einen stechenden Schmerz im Bein verspürte, berichtete die Polizei. Der Schuss war vom Nachbargrundstück aus abgegeben worden. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Schützen stellte die Polizei zwei Softairwaffen und Munition sicher. Dem 28-Jährigen war bereits ein Waffenverbot auferlegt worden. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz in Verbindung mit einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Warum der junge Mann beschossen wurde, war noch unklar. Er wurde leicht verletzt - in Form eines Blutergusses.