Magdeburg/Berga - Ein von Rechtsextremen für Samstag geplantes Konzert in Berga (Landkreis Mansfeld-Südharz) darf stattfinden. Das Oberverwaltungsgericht Magdeburg (OVG) wies eine Beschwerde der Polizei gegen einen Bescheid des Verwaltungsgerichts Halle zurück, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Die Richter in Halle hatten zuvor unter Hinweis auf das Versammlungsrecht entschieden, dass der Widerspruch der Polizei gegen die Veranstaltung rechtswidrig sei. Die NPD will die Veranstaltung auf einem Parkplatz in einem Industriegebiet ausrichten. 2013 hatten sich in Berga rund 900 Rechtsextreme zum Konzert getroffen, etwa 200 Menschen demonstrierten dagegen.