Magdeburg/Halle - Kindertagesstätten und Krankenhäuser sind für jugendliche Freiwillige offenbar besonders attraktiv. Sie sind die gefragtesten Einsatzorte für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa bei Trägern des Freiwilligendienstes in Sachsen-Anhalt ergab. In Kitas und Kliniken könnten die jungen Frauen und Männer ihr mögliches späteres Berufsbild kennenlernen. Laut Sozialministerium haben sich zuletzt weniger Jugendliche um einen FSJ-Platz beworben. Während sich 2007 noch fast fünf Bewerber auf eine Stelle gemeldet hätten, seien es inzwischen noch etwas mehr als zwei. Im Jahrgang 2013/14 hätten 1206 Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr in Sachsen-Anhalt absolviert.