Halle - Krieg und Frieden, Kirche, Macht und Sehnsucht: Unter dem Motto "Im Land der Palme" zeigt die Moritzburg in Halle eine Ausstellung über August von Sachsen (1614-1680). Anlass ist dessen 400. Geburtstag. Der evangelische Bischof des Erzstifts Magdeburg und Fürst in Halle habe eine politische und kulturelle Ära geprägt, teilte das Landeskunstmuseum am Montag mit. Rund 400 Exponate werden in der Sonderschau gezeigt. Dazu zählen Gemälde, Druckgrafiken, Skulpturen, Schmuck- und Dekorationsstücke sowie Jagdgeräte. Die Palme sei in der Kunstgeschichte ein vielschichtiges Symbol, erklärte das Museum zum Thema der Schau, die Mittwoch öffnet.