Magdeburg - Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist nach eigenen Angaben eine Organisation, die hauptsächlich die deutschen Kriegsgräber im Ausland erfasst und pflegt. Daneben fördert der Volksbund die Jugendarbeit. Unter anderem werden regelmäßig internationale Jugendcamps veranstaltet, Schulklassen mit dem schweren Thema Krieg vertraut gemacht oder Kriegsgräber zusammen mit jungen Erwachsenen gepflegt. Auch Angehörige von Gestorbenen und öffentliche Stellen berät und betreut die Organisation. Gegründet wurde der Volksbund 1919 aus der Not heraus - die noch junge Reichsregierung sei damals nicht in der Lage gewesen, sich um die Gräber der Gefallenen des Ersten Weltkriegs zu kümmern. Heute gibt es den Angaben zufolge bundesweit knapp 400 000 aktive Förderer.