Badeborn/Halberstadt - Im Landkreis Harz hat ein Rentner den Katzennachwuchs seiner Nachbarn ertränkt. Die zwei Jungkatzen waren in Badeborn auf das Grundstück des 79-Jährigen gelaufen, der sich offensichtlich darüber geärgert habe, teilte die Polizei in Halberstadt am Sonntag mitteilte. Er schnappte die Kätzchen und warf sie in eine Regentonne.

Die beiden 16 und 22 Jahre alten Söhne der Familie hatten das beobachtet und baten den Rentner, die Katzen in Ruhe zu lassen. Der Nachbar goss jedoch laut Polizei nochmals Wasser über die Tiere, bis sie ertranken. Der 79 Jahre alte Mann war auch im Gespräch mit Polizisten uneinsichtig. Gegen ihn gibt es wegen des Vorfalls vom Samstag nun eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.