Magdeburg - Bei Auseinandersetzungen zwischen Fußballfans von Eintracht Frankfurt und der Polizei ist im Magdeburger Hauptbahnhof ein Beamter verletzt worden. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, hatten Kollegen am Vortag via Kamera einen Ladendiebstahl beobachtet. Den 26-jährigen, der aus dem Bahnhofsgeschäft Getränke gestohlen haben sollte, sprachen sie an. Er versuchte daraufhin zu flüchten und starken Widerstand.

Weitere Fans versuchten in der Folge, die Polizei zu behindern. Nur unter Androhung von Pfefferspray und Schlagstock konnten die Beamten schließlich ernstere Zusammenstöße mit den durchreisenden Fußballfans verhindern. Ein Beamter prellte sich dabei die Schulter und verletzte sich am Daumen.