Leipzig - Handball-Bundesligist SC Magdeburg ist in einem Testspiel beim Zweitligisten SC DHfK Leipzig nicht über ein Remis hinaus gekommen. Am Samstag trennten sich beide Teams in der Messestadt 26:26 (13:12). Vor 750 Zuschauern in der Ernst-Grube-Halle waren der Magdeburger Robert Weber mit elf und der Leipziger Philipp Weber mit sieben Toren die erfolgreichsten Werfer.

Die Zuschauer sahen eine über weite Strecken ausgeglichene Partie. Die Hausherren traten couragiert auf und überzeugten vor allem kämpferisch. In der zweiten Hälfte wechselte beide Trainer viel, um allen Spielern Einsatzzeiten zu geben. Die Gastgeber fanden mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie, während die Bördeländer nur in wenigen Phasen ihr Potenzial aufblitzen ließen.