Magdeburg - Ein Magdeburger Taxifahrer, der vermutlich in einen "Zickenkrieg" hineingeraten ist, muss sich bei der Polizei verantworten. Er hatte am Samstagmorgen Gas gegeben, als sich eine 25-Jährige an das geöffnete Beifahrerfenster hängte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie wollte sich eine Kette zurückholen, die ihr eine im Taxi sitzende 21-Jahre alte Frau vor einem Club vom Hals gerissen hatte.

Zwischen beiden soll es zuvor Streit gegeben haben. Der 60 Jahre alte Taxifahrer schleifte den Angaben zufolge die an seinem Wagen hängende 25-Jährige mehrere Meter mit. Sie erlitt großflächige Schürfwunden. Gegen den Taxifahrer wird jetzt wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und unterlassener Hilfeleistung ermittelt. Wie der Kampf um die Halskette ausgegangen ist, blieb unklar.