Magdeburg - Der Rat von Pilzkennern in Sachsen-Anhalt ist derzeit besonders gefragt. "Regen und sommerliche Temperaturen haben die Pilze in den letzten Wochen reichlich sprießen und die Körbe der Sammler füllen lassen", sagte der Vorsitzende des Landesverbandes der Pilzsachverständigen Sachen-Anhalt, Martin Groß, in Magdeburg. Wer unsicher über seine Ausbeute aus dem Wald und von der Wiese sei, suche jetzt deshalb verstärkt die Hilfe der fast 80 Pilzberater im Land. Aufgrund von Trockenheit sei die Saison zunächst eher schleppend angelaufen. Doch nach den Regenfällen der letzten Zeit seien der Pfifferling und im Harz der Steinpilz gut gediehen.