Bad Köstritz - Ein Weltklassefeld mit elf Europameisterschafts-Startern von Zürich sowie allen Kugelstoß-Medaillengewinnern der diesjährigen Hallen-Weltmeisterschaften hat sich für die 19. Auflage des Köstritzer Werfertages am Sonntag angesagt. Absolutes Highlight verspricht das Kugelstoßen mit dem Chemnitzer Welt- und Europameister David Storl und Hallenweltmeister Ryan Whiting aus den USA zu werden. Während die diesjährige Hallen-Bestmarke des Amerikaners bei 22,33 Meter steht, hat Storl mit seinem Hausrekord von 21,97 Meter die 22er Marke bisher vergeblich attackiert.

Im Duell mit Whiting und dem Neuseeländer Tomas Walsh als Dritten der Hallen-WM könnte Storl vielleicht im Köstritzer Stadion die Weite knacken. Die Kugelstoßerinnen sind in Bad Köstritz nicht dabei, da am gleichen Tag das Meeting der Diamond League in Birmingham ansteht.

Für das Diskuswerfen haben die EM-Dritte Shanice Craft (Mannheim), die EM-Vierte Anna Rüh (Neubrandenburg) und die Berlinerin Julia Fischer als Fünfte von Zürich gemeldet. Bei den Männern führt der Magdeburger Martin Wierig das Starterfeld an.

Die größten Thüringer Hoffnungen trägt der Jenaer Speerwerfer Thomas Röhler. Der deutsche Meister führt mit 86,99 Meter auch die deutsche Jahresbestenliste an. Er trifft auf die EM-Starter Andreas Hofmann (Mannheim) sowie die Tschechen Jakub Vadlejch und Petr Frydrych. Die Hauptwettkämpfe am Sonntag beginnen um 14.00 Uhr.