Halle - Der Hallesche FC wartet in der 3. Fußball-Liga weiter auf seinen ersten Heimsieg seit April. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Trainer Sven Köhler den Stuttgarter Kickers mit 1:2 (1:1). Vor 5390 Zuschauern hatte Sascha Pfeffer (6.) die Gastgeber in Führung gebracht und den ersten Hallenser Heimtreffer der Saison erzielt. Doch Gerrit Müller (9.) konnte schnell ausgleichen. Enzo Marchese (47.) erzielte kurz nach der Halbzeitpause mit einem verwandelten Foulelfmeter den Siegtreffer.

Halle hatte in einer unterhaltsamen ersten Halbzeit mit dem frühen Führungstreffer einen Traumstart. Doch nach dem Stuttgarter Ausgleich wurden die Gäste zunehmend stärker. Halles Torhüter Pierre Kleinheider musste gegen Fabian Baumgärtel (16.) und Fabio Leutenecker (34.) retten. Auf der Gegenseite verpasste Marcel Baude (26.) mit einem Flugkopfball knapp das Tor. Nach der Pause und dem schnellen Elfmeter verlor die Partie an Tempo. Halle war bemüht und rannte an, die Stuttgarter Kickers brachten den Sieg aber souverän über die Zeit.