Freyburg - Die Winzervereinigung Freyburg wird in diesem Jahr wahrscheinlich mehr Wein anbieten können als im Vorjahr. Die Winzer gehen von einem Ertrag von 2,5 Millionen Litern und einer guten Qualität aus, wie die Genossenschaft am Mittwoch in Freyburg mitteilte. Im vergangenen Jahr erzeugte die Vereinigung 2,2 Millionen Liter. Die Lese werde wahrscheinlich am zweiten Septemberwochenende beginnen. Experten hatten am Mittwoch die Rebhänge der Genossenschaft, die etwa die Hälfte des 730 Hektar großen Anbaugebietes an Saale und Unstrut bewirtschaftet, begutachtet.

Der Weinbauverband Saale-Unstrut rechnet insgesamt mit einem Ertrag von gut 5 Millionen Litern, im vergangenen Jahr waren es 4,2 Millionen Liter. "Wir hoffen noch auf viel Sonne im September", sagte Präsident Siegfried Boy.