Hannover - Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) hat im ersten Halbjahr deutlich zugelegt. Für die ersten sechs Monate 2014 weist der Konzern nach Steuern ein Ergebnis von 243 Millionen Euro aus (Vorjahreszeitraum: 87 Mio). NordLB-Chef Gunter Dunkel wertete dies als Bestätigung eines robusten Geschäftsmodells unter schwierigen Rahmenbedingungen und betonte: "Wir konnten zum fünften Mal in Folge einen Quartalsgewinn verbuchen." Das Ziel, im laufenden Jahr das Vorjahresergebnis von 161 Millionen Euro vor Steuern zu übertreffen, sei trotz anhaltender Schifffahrtskrise und Niedrigzinsen bereits gesichert. Die Kernkapitalquote liegt zur Zeit bei 10,7 Prozent.