Lützen - Bei einem Lastwagenunfall auf der Autobahn 9 nahe Lützen sind zwei Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei erkannte einer der Fahrer ein Stauende zu spät und fuhr auf den zweiten Wagen auf. Beide Männer kamen am Mittwochabend in ein Krankenhaus. Kurz zuvor war im gleichen Stau schon ein unachtsamer Lkw-Fahrer einem anderen Lastwagen aufgefahren. Von einem der Fahrzeuge fielen dabei Papierrollen. Die A9 wurde in Richtung Berlin gesperrt und konnte erst in der Nacht wieder freigegeben werden, wie die Polizei am Donnerstag in Halle mitteilte. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.