Bangalore - Der schnellste Mann der Welt hält sich für unschlagbar. Sein 100-Meter-Sprintrekord sei "so gut wie unerreichbar", sagte Usain Bolt bei einem Besuch in Bangalore in Indien. Wer die Zeit unterbieten könnte: er selbst.

Der 28-jährige Jamaikaner erklärte, er könne seine Weltrekordzeiten über 100 Meter (9,58 Sekunden) und vor allem über seine beliebten 200 Meter (19,19 Sekunden) noch verbessern. Auf die Frage, ob er lieber einmal gegen ein Auto oder einen Geparden antreten möchte, wählte Bolt das bis zu 120 Stundenkilometer schnelle Tier. "Das wäre eine großartige Überschrift: Usain Bolt schlägt Geparden", scherzte er.